Oldtimerkennzeichen beantragen

Oldtimerkennzeichen sind die steuergünstige Zulassungsart für Oldtimer-Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind.

Voraussetzungen der Zuteilung

  • Das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen und in einem guten Erhaltungszustand sein.
  • Ein Oldtimergutachten gem. § 23 StVZO muss vorliegen.
  • Ihr Fahrzeug wird vornehmlich zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes eingesetzt.

Hauptuntersuchung

Auch Fahrzeuge mit Oldtimerkennzeichen unterliegen der Pflicht zur Hauptuntersuchung.

Alle Zulassungsarten

Ein Oldtimer-Kennzeichen für historische Fahrzeuge ist bei allen Zulassungsarten möglich.

  • Oldtimergutachten gem. § 23 StVZO
  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II oder Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein
  • Kfz-Kennzeichen, wenn das Fahrzeug zugelassen ist
  • Bescheinigungen der gültigen Hauptuntersuchung (Original)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
  • allgemeine Unterlagen zum Fahrzeughalter (siehe Downloads)

Bürgerservice im eingeschränkten Regelbetrieb

Termine werden vorwiegend für Dienstleistungen, bei denen eine persönliche Vorsprache gesetzlich vorgeschrieben ist, vergeben. Sie haben jedoch die Möglichkeit eine Vielzahl an Anträgen unpersönlich (per Post, E-Mail oder online) zu stellen. Nähere Informationen erhalten Sie unter: Antrag Bürgerservice während Corona. 

Terminvereinbarung erforderlich

Bitte beachten Sie, dass eine persönliche Vorsprache nur mit vorheriger Terminvereinbarung erfolgen kann. Diese können Sie entweder über die Online-Terminvereinbarung Bürgerservice oder telefonisch vornehmen.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) mit.

Informieren Sie sich bitte vor Ihrer Terminbuchung zu den Voraussetzungen und notwendigen Unterlagen der gewünschten Dienstleistung.

Terminzeiten / telefonische Erreichbarkeit

Tag
Zeiten
Montag 08:00 – 15:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 13:00 Uhr

Die Kosten für die Zulassung eines Fahrzeuges mit historischem Kennzeichen sind abhängig von der jeweiligen Zulassungsart (Umschreibung, Wiederzulassung, ...).

Die Mindestgebühr für die Zuteilung eines Oldtimerkennzeichens beträgt 27,40 €.

Die Zulassungsbehörde verwendet für die Fahrzeugdokumente spezielle Klebesiegel mit besonderen Sicherheitsmerkmalen. Dadurch erhöhen sich die Gesamtgebühren um je 0,30 € pro verwendetem Klebesiegel.

Steuer

Das zuständige Hauptzollamt erhebt für Fahrzeuge mit Oldtimerkennzeichen eine pauschale Steuer in Höhe von jährlich  191,73 Euro ( 46,02 Euro für Motorräder).

  • § 2 Nr. 22 FZV (Definition): "Oldtimer: Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustandentsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen;..."
  • § 23 StVZO (Oldtimergutachten): "Zur Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer im Sinne des § 2 Nr. 22 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung ist ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfers oder Prüfingenieurs erforderlich."
  • Die Begutachtung ist nach einer im Verkehrsblatt nach Zustimmung der zuständigen obersten Landesbehörden bekannt gemachten Richtlinie durchzuführen und das Gutachten nach einem in der Richtlinie festgelegten Muster auszufertigen. Im Rahmen der Begutachtung ist auch eine Untersuchung im Umfang einer Hauptuntersuchung nach § 29 durchzuführen, es sei denn, dass mit der Begutachtung gleichzeitig ein Gutachten nach § 21 erstellt wird."
  • VkBl 1997 Heft 15 S. 515 - Richtlinie für die Begutachtung von Oldtimerfahrzeugen
  • Anlage 4 Abschnitt 4 zur FZV - Ausgestaltung der Kennzeichen
Name Funktion/Bereich Kontakt
Mitarbeiter/-innen

Team Bürgerservice

E-Mail: buergerservice@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3714

Fax: 03641 49-3705