Zulassung Eigenbau & nicht zugelassene Gebrauchtfahrzeuge

Erstmalige Zulassung eines gebrauchten, aber noch nicht zugelassenen Fahrzeuges (bestimmte Fahrzeuge der Bundeswehr und anderer Behörden oder Fahrzeuge, die im nichtöffentlichen Bereich, z. B. auf Flughäfen betrieben wurden). Diese Fahrzeuge besitzen in der Regel keine oder ungültige Fahrzeugpapiere.

Gleiches gilt für Fahrzeuge, die vormals in der DDR zugelassen waren und danach nicht auf bundesdeutsches Recht umgeschrieben wurden.

Für Eigenbauten muss entweder gemäß § 21 StVZO eine Betriebserlaubnis für Einzelfahrzeuge oder gemäß § 13 EG-FGV eine Einzelgenehmigung für Fahrzeuge beantragt werden.

Keine Vorführung nötig

Das Fahrzeug muss der Zulassungsbehörde nicht vorgeführt werden, da die vorgeschriebene Identifizierung bereits im Rahmen der Begutachtung gem. § 21 StVZO stattgefunden hat.

  • Gutachten gem. § 21 StVZO oder § 13 EG-FGV eines amtlich anerkannten Sachverständigen
  • Nachweis der Verfügungsberechtigung durch: Originalkaufvertrag und -rechnung oder bisherigen Fahrzeugdokumenten (z. B. bei ehem. DDR-Fahrzeugen) oder Bescheinigung der zentralen Militärkraftfahrtstelle der Bundeswehr
  • Unbedenklichkeitserklärung des Kraftfahrt-Bundesamtes: Zu beantragen über das Kraftfahrt-Bundesamt oder online während des Vorgangsbearbeitung im Bürgeramt.
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB, ehemals Versicherungs-Doppelkarte)
  • Einzugsermächtigung für die Kraftfahrzeugsteuer
  • allgemeine Unterlagen zum Fahrzeughalter (siehe Downloads)

Bürgerservice im eingeschränkten Regelbetrieb

Termine werden vorwiegend für Dienstleistungen, bei denen eine persönliche Vorsprache gesetzlich vorgeschrieben ist, vergeben. Sie haben jedoch die Möglichkeit eine Vielzahl an Anträgen unpersönlich (per Post, E-Mail oder Online-Vorgang) zu stellen. Nähere Informationen erhalten Sie unter: Antrag Bürgerservice während Corona. 

Terminvereinbarung erforderlich

Bitte beachten Sie, dass eine persönliche Vorsprache nur mit vorheriger Terminvereinbarung erfolgen kann. Diese können Sie entweder über die Online-Terminvereinbarung Bürgerservice oder telefonisch vornehmen.

Informieren Sie sich bitte vor Ihrer Terminbuchung zu den Voraussetzungen und notwendigen Unterlagen der gewünschten Dienstleistung.

Terminzeiten / telefonische Erreichbarkeit

ab 06.07.2020 (aufgrund mangelnder Nachfrage) bis auf Weiteres

Tag
Zeiten
Montag 08:00 – 15:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 13:00 Uhr
 

bis 03.07.2020

Tag Zeiten
Montag 08:00 – 15:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 15:00 Uhr
Leistungen Gebühr
Zulassungsvorgang inklusive Ausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil II 55,40 €
bei Zuteilung eines Wunschkennzeichens, zusätzlich 10,20 €
bei vorheriger Reservierung eines Wunschkennzeichens, zusätzlich 2,60 €
Kosten für die Prägung der Kennzeichen  

Die Zulassungsbehörde verwendet für die Fahrzeugdokumente spezielle Klebesiegel mit besonderen Sicherheitsmerkmalen. Dadurch erhöhen sich die Gesamtgebühren um 0,30 € pro verwendetem Klebesiegel.

Name Funktion/Bereich Kontakt
Mitarbeiter/-innen

Team Bürgerservice

E-Mail: buergerservice@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3714

Fax: 03641 49-3705