Straffällig gewordene Kinder, Jugendliche und Heranwachsende - Beratung

In Kürze

Im Fokus des Krisen-Interventions-Projekts (KIP) steht die Beratung straffällig gewordener Kinder & Jugendlicher.

Unser Anliegen ist es, Schwierigkeiten, Probleme und Belastungen die im Zusammenhang mit Straftaten auftreten, gemeinsam zu bearbeiten.

Details

Zielgruppen des KIP

  • durch Straftaten auffällig gewordene Kinder (bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres)
  • jugendliche Straftäter (vom 14. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)
  • heranwachsende Straftäter (vom 18. Lebensjahr bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres)
  • Zeugen von Straftaten
  • Opfer von Straftaten
  • Eltern, Lehrer, Erzieher, Schüler und
  • sonstig interessierte Bürger

Das KIP ist auf der Grundlage einer Vereinbarung des Jugendamtes der Stadt Jena mit der Staatsanwaltschaft und der Polizei berechtigt, vor einer Entscheidung der Staatsanwaltschaft über den weiteren Verlauf eines Strafverfahrens tätig zu werden.

Rechtsgrundlagen

  • Sozialgesetzbuch VIII
  • Jugendgerichtsgesetz
Sprechzeiten

Gesprächstermine nach telefonischer Vereinbarung

Ansprechpartner
Name Funktion/Bereich Kontakt
Herr Tietz

Sozialarbeiter

Team Jugendgerichtshilfe

E-Mail: tietzs@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-2234

Raum: 00_17

Frau Juppien

Sozialarbeiterin

Team Jugendgerichtshilfe

E-Mail: juppienu@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-2762

Frau Wieduwilt

Sozialarbeiterin

Team Jugendgerichtshilfe

E-Mail: wieduwig@jena.de

Telefon: 0049 3641 492760

Standort

  1. Team Jugendgerichts- und Jugendberufshilfe
    August-Bebel-Straße 3
    07743 Jena
    Team Jugendgerichts- und Jugendberufshilfe
    August-Bebel-Straße 3
    07743 Jena

Downloads