Aufenthaltserlaubnis - Beschäftigung

In Kürze

Die Aufenthaltserlaubnis kann zur Beschäftigung erteilt werden, wenn die Agentur für Arbeit die Zustimmung erteilt hat. Mit der Ersterteilung ist auch die Prüfung eines Anspruches auf den Besuch des Integrationskurses verbunden.

Der festgelegte Zweck und die damit verbundenen Auflagen gehen aus dem Wortlaut der Aufenthaltserlaubnis hervor.

Auf die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis finden dieselben Vorschriften Anwendung wie auf die Erteilung. Es werden die gleichen Unterlagen wie für die Erstbeantragung benötigt.

Details

Zugang zum Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarktzugang und die damit verbundenen Auflagen gehen aus dem Wortlaut der Aufenthaltserlaubnis hervor. Jeder Aufenthaltstitel muss deshalb erkennen lassen, ob die Ausübung einer Erwerbstätigkeit erlaubt ist. Die Beschäftigung von Ausländern orientiert sich an den Erfordernissen des Wirtschaftsstandortes Deutschland unter Berücksichtigung der Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt.

Generell kann der Antrag nur für einen bestimmten Arbeitsplatz gestellt werden, das heißt es muss ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorliegen. Dabei muss es sich in der Regel um eine Beschäftigung handeln, die eine qualifizierte Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium erfordert.

Angaben zu Erwerbstätigkeit finden sich direkt im Aufenthaltstitel

Seit 2005 werden von der Arbeitsagentur für Arbeitnehmer keine gesonderten Arbeitsgenehmigungen mehr ausgestellt. Ob eine Erwerbstätigkeit erlaubt ist, ergibt sich bereits aus dem Aufenthaltstitel. Lautet der Eintrag im Aufenthaltstitel "Erwerbstätigkeit gestattet" ist jegliche Erwerbstätigkeit erlaubt. Erwerbstätigkeit ist die selbständige Tätigkeit und die unselbständige Beschäftigung.

Lautet der Eintrag beispielsweise "Beschäftigung nur nach Erlaubnis der Ausländerbehörde gestattet." muss bei der Ausländerbehörde ein entsprechender Antrag auf Genehmigung einer unselbständigen Beschäftigung gestellt werden. Für die Bearbeitung des Antrages muss das konkrete Arbeitsplatzangebot vorliegen und der Arbeitgeber als Ansprechpartner und die Betriebsnummer mitgeteilt werden.

Vor einer Entscheidung über diesen Antrag muss die Ausländerbehörde grundsätzlich die zuständige Agentur für Arbeit beteiligen. Die Agentur für Arbeit prüft in der Regel, ob für die beabsichtigte Beschäftigung bevorrechtigte Arbeitnehmer zur Verfügung stehen. Dieses Verfahren kann bis zu sechs Wochen dauern.

Aufenthaltstitel zur selbständigen Tätigkeit

Ein Aufenthaltstitel zum Zwecke der selbständigen Tätigkeit berechtigt zur Ausübung der darin aufgeführten Erwerbstätigkeit.

Unterlagen

  • ausgefülltes Formular (-> siehe Formulare)
  • Reisepass
  • ein biometrisches Passfoto (Format 35 x 45 mm)
  • Anmeldung beim Bürgerservice
  • Wohnraumnachweis (beispielsweise Mietvertrag)
  • Krankenversicherung
  • Lohn- oder Gehaltsbescheinigung (falls schon vorhanden)
  • Qualifikationsnachweis (beispielsweise Facharbeiterbrief, Hochschulabschluss)
  • konkretes Arbeitsplatzangebot (beispielsweise fiktiver Arbeitsvertrag)
  • Betriebsnummer des zukünftigen Arbeitsgebers

 

Öffnungszeiten
Terminvereinbarung ist notwendig!
Tag Zeiten
Montag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Gebühren

Leistungen Gebühren

Ausstellung Fiktionsbescheinigung

13,00 €

Erteilung Aufenthaltserlaubnis

100,00 €

Verlängerung Aufenthaltserlaubnis bis 3 Monate

96,00 €

Verlängerung Aufenthaltserlaubnis über 3 Monate

93,00 €
Änderung Aufenthaltserlaubnis incl. Verlängerung 98,00 €

Rechtsgrundlagen

  • Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)
  • Verordnung über die Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern (Beschäftigungsverordnung - BeschV)
  • Aufenthaltsverordnung (AufenthV)
  • Verordnung über die Durchführung von Integrationskursen für Ausländer und Spätaussiedler (Integrationskursverordnung - IntV)

Termin

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin über die Online-Terminvereinbarung.

Um einen Termin vereinbaren zu können, müssen Sie in Jena mit Hauptwohnsitz angemeldet sein.

Mit der Terminkennung anmelden

Mit dem Vorsprachetermin erhalten Sie eine Terminkennung zugeteilt. Wenn Sie nicht pünktlich sind verfällt der Termin. Eine halbe Stunde vor dem Termin können Sie sich am mehrsprachigen Anmeldeterminal der Ausländerbehörde mit der Terminkennung anmelden. Sie brauchen kein Ticket ziehen!

Terminbestätigung gilt als Fiktionsbescheinigung

Wird der Termin über unsere Termin-Onlinevereinbarung gewählt, erhalten Sie mit der verbindlichen Terminbestätigung eine Fiktionsbescheinigung, die Sie ausdrucken können. Diese Fiktionsbescheinigung hat in Deutschland Gültigkeit und überbrückt die Zeit bis zum Vorsprachetermin.

Ansprechpartner
Name Funktion/Bereich Kontakt
Frau Kaßler

Sachbearbeiterin

Name: A - G

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3748

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_13

Frau Scharf

Sachbearbeiterin

Name: A - G

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3768

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_13

Frau Kaiser

Sachbearbeiterin

Name: A - G

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3350

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_14

Herr Rudolph

Sachbearbeiter

Name: H - O

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3356

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_19.01

Frau Ritter

Sachbearbeiterin

Name: H - O

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3357

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 04_03

Herr Stein

Sachbearbeiter

Name: H - O

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3745

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 04_04

Herr Frank

Sachbearbeiter

Name: P - Z

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3742

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_08

Frau Eberhardt

Sachbearbeiterin

Name: P - Z

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3766

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_07b

Frau Bauer

Sachbearbeiterin

Name: P - Z

Team Ausländerbehörde

E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3764

Fax: 0049 3641 49-3769

Raum: 03_07b

Standort

  1. Team Ausländerbehörde
    Löbdergraben 12
    07743 Jena
    Team Ausländerbehörde
    Löbdergraben 12
    07743 Jena

Neuen Kommentar schreiben

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Ich bin mit der Veröffentlichung des Kommentars auf dieser Webseite und der Verwendung meiner Daten zur Bearbeitung des Kommentars gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentare

08.07.2019 19:25

Ankit Vats

Hello Sir/Madam I have recently graduated from the University in Jena and I am currently having a Job seeker visa. I have few questions regarding 'residence permit for self employment in Jena'. Could you help me with answers to the following questions: 1) What are the prerequisite/Voraussetzungen for the above mentioned visa in Jena? 2) Documents required (for University graduates)

22.07.2019 10:24

Sehr geehrter Herr Vats,

Sie müssen uns darlegen, welche Tätigkeit Sie gern ausüben möchten und die Tätigkeit  muss im Zusammenhang mit Ihrem hier absolvierten Studium stehen.

Für weitere Fragen nutzen Sie bitte die E-Mail: auslaenderbehoerde@jena.de

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Ausländerbehörde

 

24.04.2019 12:02

Lee

Lieber wen kann sich Sorgen machen Hallo, das ist Lee. Ich habe eine Frage zu einem Online-Termin. Ich wusste nicht, dass das System geändert wird, das letzte Mal, dass ich einen Termin nur innerhalb von 14 Tagen vereinbaren kann. Aber jetzt hat sich das geändert, also habe ich nicht früher einen Termin gemacht. Das Problem ist, dass der Termin, den ich aus einem Online-System erhielt, für mich zu spät ist. Ich brauche einen Termin Anfang Mai, aber ich habe den Termin Ende Juni. Gibt es eine Möglichkeit, einen Termin früher zu bekommen? Freundliche Grüße Lee

Sehr geehrte/-r Frau / Herr Lee,

wir bitten Sie, sich direkt mit der Ausländerbehörde über auslaenderbehoerde@jena.de in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen, Team Ausländerbehörde